Muslime in China – von Hui und Uiguren

Denkt man an die Religionen Chinas ist der Islam sicher nicht die erste, die einem in den Sinn kommt. Trotzdem sind muslimische Traditionen in einigen Regionen Chinas seit Jahrhunderten verwurzelt. Das hat in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen mit staatlichen Autoritäten geführt und stellt auch heute Muslime in China vor viele Herausforderungen.

Die Qingjing Moschee in Quanzhou ist die älteste erhaltene Moschee in China. (Quelle: Vmenkov via Wikimedia Commons, unter Lizenz CC-BY-SA 3.0)

Weiterlesen

Flattr this!

Rezension “Handbuch Evangelikalismus”

Cover “Handbuch Evangelikalismus”.

Im transcript Verlag wurde dieses Jahr (2017) das „Handbuch Evangelikalismus” veröffentlicht. Die Herausgeber – Frederik Elwert, Martin Radermacher und Jens Schlamelcher – haben sich glücklicherweise dazu entschlossen, das Buch nicht allein zu schreiben sondern in Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftlern. Damit erweitern sich deutlich die Themenfelder, die das Handbuch Evangelikalismus bearbeiten kann.

Weiterlesen

Flattr this!

Konfuzianismus II – Im Wandel der Zeiten

Darstellung des Konfuzius.

Darstellung des Konfuzius. (Quelle: Wikimedia Commons, gemeinfrei)

Seitdem Konfuzius mit seinen Lehren durch die Lande zog, hat sich der Konfuzianismus in verschiedene Richtungen entwickelt und sich mehrmals geradezu neu erfunden. Der Neo-Konfuzianismus, die konfuzianische Kirche und der Neu-Konfuzianismus haben bereits vorhandene Elemente des Konfuzianismus neu gewichtet und neue Aspekte hinzugefügt.

Weiterlesen

Flattr this!

Wie zählt man eigentlich Salafisten?

Am vergangenen Wochenende konnte man in verschiedenen Medien von der Zunahme von Salafisten in Deutschland lesen. Die Deutsche Welle  titelte „Zahl der Salafisten steigt in Deutschland auf Rekordhoch”,  die Frankfurter Allgemeine Zeitung (faz) schrieb unter der Überschrift „In Deutschland leben so viele Salafisten wie nie zuvor”  von 10.800 gezählten Personen. Doch wie zählt man eigentlich Salafisten?

Weiterlesen

Flattr this!

Rezension: “Islam in der Krise” von Michael Blume

Cover “Islam in der Krise” (mit freundlicher Genehmigung des Patmos Verlags).

Meine Erwartungen an das Buch “Islam in der Krise”, erschienen im Verlag Patmos, waren ziemlich hoch. Auch weil der Religionswissenschaftler Michael Blume der Verfasser ist. Die Lektüre war ernüchternd.

Weiterlesen

Flattr this!

Konfuzianismus I: Einführung

Konfuzius, Darstellung aus der Tang-Zeit.

Konfuzius, Darstellung aus der Tang-Zeit. (Quelle: via Wikimedia Commons, gemeinfrei)

In China gehört der Konfuzianismus zu den sogenannten drei Lehren (sanjiao). Dazu wird auch der Daoismus und der Buddhismus gezählt, welche die religiöse Landschaft Chinas prägen. Alle drei Lehren werden mal als Religion, mal als Philosophie oder Tradition beschrieben, denn sie entziehen sich dem westlich geprägten Vorstellungen einer Religion. Auch in China selbst gehört der Konfuzianismus nicht zu den fünf offiziell anerkannten Religionen (Buddhismus, Daoismus, Katholizismus, Protestantismus, Islam).

Weiterlesen

Flattr this!

Das Reformationsjahr – eine Bilanz

Schlosskirche Wittenberg

Die 95 Thesen an der Schlosskirche in Wittenberg.

Das Jahr 2017 steht im Zeichen der Reformation und des Reformators Martin Luther. Die Themen sind breit gefächert, die Veranstaltungen zahllos. Nur die Beteiligung der Religionswissenschaft, die mit ihrer einzigartigen Persepktive einen wertvollen Beitrag leisten könnte, sucht man vergebens.

Weiterlesen

Flattr this!

Religionen in China

Die sozialistische Volksrepublik China hat sich in seiner Verfassung dem Maoismus und Kommunismus verschrieben. Für Religion ist da üblicherweise kein Platz. Trotzdem lässt China – zugegebenermaßen in engen Grenzen – Religionsgemeinschaften und -ausübung zu. Davon profitieren die traditionell als “drei Lehren” (sanjiao) bezeichneten buddhisitschen, konfuzianischen und daoistischen Überzeugungen. doch auch das protestantische Christentum, die katholische Kirche Chinas und der Islam erhalten dank ihrer offiziellen Anerkennung als Religionsgemeinschaft regen Zulauf.

Drei Männer symbolisieren Konfuzianismus, Daoismus und Buddhismus.

Drei Männer symbolisieren Konfuzianismus, Daoismus und Buddhismus. (Quelle: Wikimedia Commons, public domain)

Weiterlesen

Flattr this!

Gülen-Bewegung – Ein Jahr nach dem Putschversuch in der Türkei

Ein Jahr ist der Putschversuch in der Türkei bereits her und noch immer sind viele Fragen zu den Hintergründen ungeklärt. Für die türkische Regierung stand der Drahtzieher jedoch bereits in der Nacht des Putsches fest: Fethullah Gülen. Was hat es mit dem Prediger auf sich, dass er der türkischen Regierung so gefährlich erscheint?

Fethullah Gülen 2016

Fethullah Gülen 2016. (Quelle: public domain via Wikimedia Commons)

Weiterlesen

Flattr this!

Japanische Neureligionen III: Aum Shinrikyō

Proteste gegen Aum Shinrikyo 2009.

Proteste gegen Aum Shinrikyo 2009. (Quelle: Abasaa via Wikimedia Commons)

1995 war für Japan kein Glücksjahr. Eingeläutet wurde das Jahr von der großen Erdbebenkatastrophe in Kobe (mit einem Ausschlag von 7 Shindō, was bis dahin in Japan noch nie erreicht wurde) mit 4.000 Toten, 15.000 Verletzen und 300.000 Menschen, die durch das Erdbeben und die folgenden Brände obdachlos geworden waren. 1995 war jedoch auch das Jahr, das Japan mit den Folgen eines Giftgasanschlages in der Tokyoter U-Bahn in Atem liegt, durchgeführt von Anhängern einer der neuen Neureligionen: Aum Shinrikyō.

Weiterlesen

Flattr this!