Kategorie-Archiv: Religion und Medien

Menschliche Fackeln – Selbstverbrennungen in Tibet

Das Bild des jungen Mannes ging um die Welt: Umringt von Flammen lief der 27-jährige Yampa Jeshe durch die Straßen von Neu-Delhi, das Gesicht vor Schmerz verzogen und nach Freiheit für Tibet rufend. Erst nach zwei Minuten verlässt ihn die Kraft zum Weiterrennen und er fällt zu Boden. Umstehenden gelingt es, das Feuer zu löschen, doch Yampa Jeshe stirbt im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Das war 2012. Bis heute hat sich an der Situation in Tibet nichts geändert und so reißen auch die Selbstverbrennungen nicht ab. Erst am 20. Mai hat sich ein Tibeter in der chinesischen Provinz Sichuan wieder verbrannt. Er ist das 140. Opfer in Tibet seit 2009. Und ein Ende ist nicht in Sicht.

Weiterlesen

Flattr this!

Kurzmitteilung

Eine Bloglandschaft der Religionswissenschaft – das klingt erst einmal nicht nach sonderlich viel und im Vergleich zu anderen Themengebieten ist die Auswahl an deutschsprachigen Blogs, die sich mit Religionswissenschaft beschäftigen, klein. Doch die meisten Religionswissenschaftsblogger sind dafür schon seit Jahren dabei und behandeln sehr unterschiedliche Themen. Und es kommen neue Blogs hinzu! Wie immer bringen Neuerungen auch frische Impulse und so hat sich „|Marginalien – Religionswissenschaftliche Randbemerkungen“ aufgemacht zu einer Blogschau. Wer bloggt hier eigentlich, und wenn ja, wie viele? Unbedingt vorbeischauen! Religioholic ist auch dabei!

Die dunkle Seite des FOCUS. Wie aus dem Islam ein Glaube zum Fürchten wurde.

FOCUS Titelblatt

FOCUS Titelblatt

Anfang November, am 03. um genau zu sein, veröffentlichte der FOCUS „Die dunkle Seite des Islam – Acht unbequeme Wahrheiten über die muslimische Religion“. Seither hat der Leitartikel von Michael Klonovsky für Furore gesorgt. Bereits am Veröffentlichungstag nahm Yassin Musharbash für die ZEIT zu den Äußerungen Stellung und entlarvte die ungenügenden Quellen und die wenig journalistische Herangehensweise Klonovskys. Auch einige Tage später bei The European kam der FOCUS nicht viel besser weg, auch wenn Christoph Giesa sich zurückhaltender äußerte als sein ZEIT-Kollege. Dennoch haben mich beide neugierig gemacht, ob der Artikel wirklich so schlecht recherchiert sei. Machen wir es kurz: Ja, ist er. Und doch kann man als regelmäßiger Zeitungsleser und Nachrichtenkonsument nicht umhin, an mancher Stelle zu zweifeln, ob nicht doch ein bisschen Wahres an diesen „acht Wahrheiten“ ist. Deshalb möchte ich – ausgehend von jenen acht Punkten Klonovskys – eine andere Sicht auf den „Glauben zum Fürchten“ aufzeigen. Weiterlesen

Flattr this!

Ist 2014 das Jahr des Bibel-Films?

Der Religion News Service spricht vom „Jahr der Bibel“, US News von einer „Flut religionsbezogener Filme“ und die Washington Times vom „Jahr der Glaubensfilme“. Ist also in Hollywood das Religionsfieber ausgebrochen? Und wenn ja, warum? Weiterlesen

Flattr this!

Peter Scholl-Latour: Umstrittener Nahostexperte und Weltenerklärer

Peter Scholl-Latour 2008

Peter Scholl-Latour 2008

Er galt als „Weltenerklärer“ (ZEIT), „gentleman adventurer“ (FAZ) und natürlich als Nahostexperte; er hat zahlreiche Länder der Erde bereist und einen Bestseller nach dem anderen geschrieben. Das hohe Lob wurde aber immer wieder begleitet von kritischen Stimmen aus Journalismus und Wissenschaft. Am vergangenen Wochenende (16.08.) ist der umstrittene Buchautor Peter Scholl-Latour nach schwerer Krankheit im Alter von 90 Jahren verstorben. Weiterlesen

Flattr this!

Das Leben des Buddha – als Manga und Anime

 Nicht jeder Film wird die Ehre zuteil, im Louvre der Öffentlichkeit vorgestellt zu werden. Schon gar nicht Animefilme. Doch es gibt Ausnahmen. Eine davon ist der zweite Teil der „Buddha“-Trilogie von Regisseur Kozo Morishita.

Weiterlesen

Flattr this!

Debatte über Evolution und Kreationismus – Bill Nye vs. Ken Ham

In der Diskussion über das Für und Wider die Evolution wurde eine neue Schlacht geschlagen. Die Helden dieses Epos‘: einerseits Bill Nye, „the science guy“, der wissenschaftliche Erklärbär Amerikas – nicht ganz unähnlich Ranga Yogeshwars in Deutschland. Andererseits Ken Ham, der Begründer des Creation Museums und leidenschaftlicher Vertreter des Kreationismus.

Weiterlesen

Flattr this!

Religionswissenschaftler dürfen religiös sein

Fox News scheint das bei Muslimen allerdings anders zu sehen

Religionswissenschaft als akademisches Fach ist in der Öffentlichkeit recht unbekannt und welch skurrilen Gesprächen man sich als Vertreter dieses Fachs ausgesetzt sehen kann, beweist ein Interview von Fox News mit dem Religionswissenschaftler Reza Aslan. Weiterlesen

Flattr this!