Kategorie-Archiv: Aktuelles

Integration per Gesetz – ein Kommentar zum Anne Will Talk

Zugegeben, ich habe nicht viel Erfahrung mit Talkshows. Ich schaue sie nicht oft, weil ich es entweder nicht mitbekomme oder mich das Thema nicht interessiert . Doch „Integration per Gesetz – Wer soll zu Deutschland gehören?“ empfahl mir eine Freundin und der Titel ist ja auch ein guter Teaser. Leider gehört die Talkrunde vom vergangenen Sonntag zu den schlechtesten, die ich jemals gesehen habe. Weiterlesen

Flattr this!

Muslime in Sachsen – Buchpräsentation in Leipzig

DSC_0244

Die Sitze füllen sich. Später waren alle Sitzmöglichkeiten besetzt.

Nach der Veröffentlichung von „Muslime in Sachsen“ hat das Buch bereits einige Aufmerksamkeit erregt – sowohl positive als auch negative. Die Buchpräsentation im Grassi-Museum in Leipzig versprach also schon im Vorfeld äußerst spannend zu werden. Weiterlesen

Flattr this!

„Muslime in Sachsen“ und die deutsche Diskussionkultur

Die ersten Exemplare von "Muslime in Sachsen"

Die ersten Exemplare von „Muslime in Sachsen“

Das Buch „Muslime in Sachsen“ trifft bereits auf ein breites mediales Interesse. Bei der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung als auch bei den beiden Herausgeberinnen, Marie Hakenberg und Prof. Dr. Verena Klemm, sind bereits zahlreiche Anfragen eingegangen. Inzwischen haben beide Islamwissenschaftlerinnen mehrere Interviews gegeben, zum Teil direkt zum Buch, zum Teil zu verwandten Themen wie dem geplanten Moscheebau der Ahmadiya in Leipzig und den sexuellen Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln. Weiterlesen

Flattr this!

Geflüchtete und „besorgte Bürger“ – ein Kommentar

Als ich bei den Recherchen für einen der letzten religioholic-Wochenrückblicke darauf gestoßen bin, dass es sowohl in Deutschland als auch Österreich Fälle gab, in denen Flüchtlinge oder „Menschen mit Migrationshintergrund“ der Zutritt zu Schwimmhallen und Clubs verweigert wurden, war ich erst einmal sprachlos. Wie kann es sein, dass ich in einer Zeit lebe, in denen eine bestimmte Menschengruppe diskriminiert wird, wenn mir meine Großeltern noch furchtbar eindrücklich davon berichten können, wohin so etwas führen kann?
Weiterlesen

Flattr this!

„Muslime in Sachsen“ erscheint in Kürze!

Die ersten Exemplare von "Muslime in Sachsen"

Die ersten Exemplare von „Muslime in Sachsen“

Bald ist es soweit! Die ersten Exemplare haben bereits die Herausgeberinnen des Bandes, Marie Hakenberg und Verena Klemm, erreicht. In Kürze sind sie dann auch in jedem guten Buchladen, über den Verlag und auch über Amazon zu haben.

„Seitdem ‚Pegida‘ und ‚Legida‘ die ‚Rettung des Abendlands vor Islamisierung‘ auf ihre Fahnen schrieben, ist das Leben der Muslime in den Fokus der Medien gerückt. Aber muslimisches Leben, gibt es das in Sachsen überhaupt? Und wie sieht es tatsächlich aus? Anschaulich und faktenreich berichten die Autoren über kulturelle Herausforderungen sächsischer Muslime im Alltag, über Jugendkultur, ‚Problemviertel‘, Sprache, Religion und die Spuren islamischer Kultur in der Geschichte Sachsens.“

Na, hat der Klappentext Lust auf mehr gemacht? Noch ein bisschen müsst ihr euch gedulden, aber ich werde Bescheid geben, wenn es zu kaufen ist. Und dann gibt es noch ein kleines Schmankerl hier auf religioholic. Ihr dürft gespannt sein! Vorbestellbar ist das Buch auf jeden Fall schon. Wer also genauso ungeduldig ist wie ich, kann sich sein Exemplar schon auf diesem Weg sichern.

Außerdem gibt es zu dem Buch zwei Buchpräsentationen, am 03.02.16 in Dresden und am 10.02.16 in Leipzig. Die Termine und alle Infos darüber findet ihr hier im religioholic-Kalender.

Flattr this!

Historische Wahl in Myanmar bringt keine Besserung für Rohingya

Rohingya-Flüchtlinge in der myanmarischen Provinz Rakhine. (Foreign and Commonwealth Office via Wikimedia Commons unter OGL-Lizenz)

Rohingya-Flüchtlinge in der myanmarischen Provinz Rakhine.

Die Parlamentswahlen in Myanmar  vom 08.11. werden schon jetzt in den Medien als historische Wahl bezeichnet. Es ist seit 25 Jahren die erste freie demokratische Wahl und es gab eine überwältigende Wahlbeteiligung von 80%. Die Jubelrufe über den Sieg der Oppositionspartei Nationale Liga für Demokratie (NLD) übertönen die Stimmen, welche in den letzten Monaten und Jahren von der Situation der Rohingya-Muslime in Myanmar berichteten. Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 45:2015

Weibliche Rabbiner bleiben weiterhin Zukunftsmusik. (Quelle: תמי גוטליב via Wikimedia Commons unter Lizenz CC-BY-SA 3.0)

Weibliche Rabbiner bleiben weiterhin Zukunftsmusik.

Angriffe auf Flüchtlinge im Vergleich zu Vorjahren vervierfacht * Denkmal für Sinti und Roma in Berlin geschändet * Starbucks wird von Christen des „Krieges auf Weihnachten“ beschuldigt * Weiterhin keine weiblichen Rabbis im orthodoxen Judentum Amerikas

Weiterlesen

Flattr this!

Muslime in der Waffen-SS und die Rolle des Großmuftis von Jerusalem

Treffen zwischen dem Großmufti von Jerusalem und Adolf Hitler. (Bundesarchiv, Bild 146-1987-004-09A, Heinrich Hoffmann, Lizenz CC-BY-SA 3.0)

Treffen zwischen dem Großmufti von Jerusalem und Adolf Hitler.

In der Zeit des Nationalsozialismus gab es sowohl in der Wehrmacht als auch in der Waffen-SS mehrere Einheiten, in denen Muslime dienten. Die bekannteste ist die Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handschar“ (kroat. Nr. 1), welche nicht nur die größte muslimische Truppe war, sondern auch die erste „nicht-germanische“ darstellte. Sie bestand zu großen Teilen aus bosnischen Muslimen. Dabei erhielten sie Unterstützung vom Großmufti von Jerusalem, welcher die dienenden Muslime als „Muselgermanen“ bezeichnete. Auch Himmler ließ sich dazu hinreißen, von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen Nationalsozialismus und Islam zu sprechen. Weiterlesen

Flattr this!

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Navid Kermani

Navid Kermani auf der Frankfurter Buchmesse 2015. (Quelle: Lesekreis via Wikimedia Commons unter CC-BY-SA 4.0 Lizenz)

Navid Kermani auf der Frankfurter Buchmesse 2015.

Navid Kermani ist habilitierter Orientalist und freier Schriftsteller. Er unterrichtete als Gastdozent an Universitäten und veröffentlichte in den vergangenen Jahren zahlreiche Bücher. Für diese Arbeit hat Kermani bereits viele Preise erhalten. Dazu gesellt sich nun auch der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, der ihm am 18. Oktober in der Frankfurter Paulskirche verliehen wurde. Die Jury honorierte, „wie sehr er sich der Würde des einzelnen Menschen und dem Respekt für die verschiedenen Kulturen und Religionen verpflichtet weiß, und wie sehr er sich für eine offene europäische Gesellschaft einsetzt, die Flüchtlingen Schutz bietet und der Menschlichkeit Raum gibt.“ (Nachzulesen ist die Begründung des Stiftungsrats hier.) Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 42:2015

Zum Gedenken an den Tod des Prophetenenkels sind Selbstgeißelungen zum Aschura-Fest nicht unüblich. (Quelle: Muhammadhani via Wikimedia Commons unter Lizenz CC-BY-SA 3.0)

Zum Gedenken an den Tod des Prophetenenkels sind Selbstgeißelungen zum Aschura-Fest nicht unüblich.

Zwei Tote während Ashura-Feierlichkeiten im Iran * Israel geht nach Messerattacken rigoros gegen Palästinenser vor * Japan will Unterstützung für UNESCO prüfen * Indonesische Provinz Aceh schließt christliche Kirchen  Weiterlesen

Flattr this!