Islamischer Staat – theoretisches Konzept und praktische Umsetzung

Palmyra (Quelle: James Gordon via Wikimedia Commons unter Lizenz CC-BY-SA 2.0)
Palmyra – Teile der Wüstenstadt wurden bereits von IS zerstört.

Die neueste Aktion der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) ist die Zerstörung der jahrhundertealten Tempel in der Wüstenstadt Palmyra (Tadmur). Und doch ist es nur die aktuellste Grausamkeit in einer langen Liste von Gräueltaten an Menschen und Kulturgut. IS will damit angeblich für Frieden und Sicherheit im Kalifat sorgen, das 2014 ausgerufen wurde. Doch ein islamischer Staat sah und sieht auch heute nicht immer so aus, wie sich das die Anhänger von al-Baghdadi vorstellen.

Religion und Staat I: Anerkennung als religiöse Körperschaft – ein steiniger Weg zum Erfolg

Dies ist der Auftakt zu einer Serie von Artikeln über das Verhältnis von Staat und Religion, insbesondere in Deutschland. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, wie sie Religionsgemeinschaften in Deutschland erwerben können. Der zweite Teil wird sich ausgiebig der Religionsfreiheit widmen und der dritte Teil die Trennung von Kirche und Staat behandeln.

Wochenrückblick 2013: Woche 18 und 19

Die Universität von Mumbai richtet einen Studiengang Religion und Gesellschaft, Frieden und Dialog ein. Ziel ist es, den Dialog zwischen Religionsgemeinschaften zu unterstützen und Vorurteile abzubauen. Nach der Entführung zweier orthodoxer Bischöfe in Syrien fordern religiöse Führer weltweit deren sofortige…

Sexualität im Hinduismus

Die vielen Gesichter hinduistischer Sexualität

Die ersten Gedanken, die mir bei dieser Überschrift durch den Kopf gehen, sind die an Darstellungen von Tempeltänzerinnen und an das wohl berühmteste ‘Sexbuch’ überhaupt, das Kamasutra.

Doch wie so oft – insbesondere, wenn Indien im Spiel ist – spiegelt der erste Eindruck mehr die Klischees wider als die sehr viel komplexere Realität. So lässt sich Sexualität im Hinduismus genauso wenig auf das Kamasutra reduzieren, wie man überhaupt von ‘dem’ Hinduismus sprechen kann.

Kirchliche Trauung für gleichgeschlechtliche Paare

Heute findet in Dänemark die erste kirchliche Hochzeit eines schwulen Paares statt

Im Vorfeld wurden heiße Diskussionen geführt und die rechte Partei Dänemarks mobilisierte alle Kräfte, um das Gesetz aufzuhalten. Und doch wurde es mit der deutlichen Mehrheit von 85 Ja zu 26 Nein Stimmen beschlossen: Schwulen und lesbischen Paaren ist es nun neben einer zivilen Eheschließung auch möglich, kirchlich zu heiraten.

Sexualität und Religion

Sex und Religion sind so unterschiedlich und haben doch so viel gemeinsam

Sexualität symbolisiert für uns im Allgemeinen die Körperlichkeit schlechthin. Im biologischen Kontext dient sie der Fortpflanzung und ist ein simpler Akt zur Erhaltung der Art. Doch Sexualität hat viele weitere Aspekte, bei denen nicht die Befruchtung, sondern der Akt der Vereinigung an sich im Mittelpunkt steht. Sexualität geht über den Arterhaltungstrieb hinaus und ist neben ausgefeilten Sexualpraktiken mit Gefühlen, Kommunikation und bestimmten – z. B besitzergreifenden oder zärtlichen – Verhaltensweisen verbunden. Sie wirkt jedoch nicht nur auf die betreffenden Individuen, sondern über eine sich entwickelnde Sexualmoral auch auf die Gesellschaft. Durch gesellschaftliche Normen und Werte wird festgeschrieben, was in sexueller Hinsicht erlaubt oder verboten ist.