Schlagwort-Archiv: Anschlag

Wochenrückblick 28:2016

Die Prophetenmoschee in Medina, Saudi-Arabien. (Quelle: via Wikimedia Commons, gemeinfrei)

Die Prophetenmoschee in Medina, Saudi-Arabien.

Biblische Arche Noah in Kentucky eröffnet * AfD-Spaltung: Alternative für Baden-Württemberg * Muslimin in Kiel niedergeschlagen * Selbstmordanschläge in Saudi-Arabien und im Irak * Abiturient weigert sich Lehrerin die Hand zu geben Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 44:2015

Treffen zwischen dem Großmufti von Jerusalem und Adolf Hitler 1941. (Bundesarchiv, Bild 146-1987-004-09A, Heinrich Hoffmann via Wikimedia Commons Lizenz CC-BY-SA 3.0)

Treffen zwischen dem Großmufti von Jerusalem und Adolf Hitler 1941.

„Karte der Schande“: Angriffe auf Flüchtlinge und Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkunft * Netanjahu korrigiert Theorie über Großmufti und Hitler * Hunderte Menschen aus der Gewalt Boko Harams befreit *  Religionskritischer Verleger in Bangladesch getötet * Religiöse Barbie-Puppen nach einem Jahr in Ausstellung Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 22:2015

UNHCR kritisiert Myanmar auf Flüchtlingsgipfel scharf. (Quelle: via Wikimedia Commons unter CC-BY-SA 3.0 Lizenz)

UNHCR kritisiert Myanmar auf Flüchtlingsgipfel scharf.

Bombenanschlag in nigerianischer Moschee * Trennung in Bussen im Westjordanland auf Eis * Kämpfe im jemenitischen Aden * Flüchtlingsgipfel durch UN auch über Rohingya * Strafen für Flüchtlinge in Bangladesch geplant

Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 05/06:2015

Rabbi bestreitet Voyeurismus-Vorwurf * Duschen und Haarschnitte für Obdachlose in Rom * Langer Bart für inhaftierten Muslim * Mumifizierter Mönch in der Mongolei gefunden * 60 Tote bei Moscheeanschlag in Pakistan * Obama-Rede verärgert christliche Wortführer * Tempel für nordische Götter in Island * Hysterie in Frankreich? Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 01:2015

 

Die Moschee von Uppsala. (Quelle: Public Domain via Wikimedia Commons)

Die Moschee von Uppsala.

Brandanschläge auf schwedische Moscheen * Tätlicher Angriff auf Juden in Berlin * Vorschlag für Zwei-Staaten-Lösung in Nahost scheitert * Konversion in Israel vereinfacht Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 46:2014

Schukria Baraksai im März 2011

Schukria Baraksai im März 2011

Selbstmordattentat auf Frauenrechtlerin in Afghanistan * Amerika von Muslimen entdeckt * Der Schwarze Peter bleibt in den Niederlanden umstritten * Houthi-Rebellen in Radaa * Frühe Koranhandschrift in Tübingen entdeckt * 10. Todestag Jassir Arafats von Gewalt überschattet Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 07/2014

Von skurril bis tragisch ist diese Woche alles dabei: von Anschlägen in Nigeria und Thailand über zweifelhafte Jubiläen bis zu Schlangenbissen mit Folgen. Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 2013: Woche 43

 Diese Woche gibt es neue Erkenntnisse zum Bischof von Limburg; ihr erfahrt, was Ende des Jahres mit Religionsgemeinschaften in Kasachstan passiert; es geht um das Ergebnis eines Frauenaktionstages in Saudi-Arabien; sowie Neuigkeiten aus Thailand und Ägypten. Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 2013: Woche 27

  • Beim Landesarbeitsgericht München hatte eine Mitarbeiterin gegen ihre Entlassung geklagt, weil ihr Arbeitgeber sie aufgefordert hatte bei den Führungen, die sie veranstaltete, zum Kindergeburtstag dem jeweiligen Kind zu gratulieren. Da sie den Zeugen Jehovas angehört, welche keine Geburtstage feiern, weigerte sich die Mitarbeiterin mit Berufung auf ihre Religionsfreiheit nach Art. 4 GG. Das Landesarbeitsgericht entschied nun, dass die Forderung des Arbeitgebers gerechtfertigt war, da das Gratulieren die Mitarbeiterin nur geringfügig in der Ausübung ihrer Religion einschränkte.
  • Nach massiven Protesten mit mindestens zehn Toten wurden in Ägypten der gewählte Präsident Mursi gestürzt und führende Muslimbrüder verhaftet. Als Interimspräsident wurde Adli Mansur, Präsident des Verfassungsgerichts, vereidigt, der unter Mubarak noch stellvertretender Leiter jenes Gerichts war.
  • Papst Johannes Paul II. wird heiliggesprochen. In der vergangenen Woche hat der amtierende Papst Franziskus die entsprechenden Papiere unterzeichnet. 2011 wurde er bereits seliggesprochen und eine Wunderheilung ihm zugeschrieben. Wird er heiliggesprochen, wäre dies eine der schnellsten der Kirchengeschichte.
  • Bei einem Anschlag auf eine Schule im Norden Nigerias sind mindestens 28 Menschen, die meisten davon Schüler, gestorben. Der Anschlag wird den Boko Haram zugeschrieben und als Reaktion auf eine Razzia durch Regierungsbehörden gewertet.
  • Zwei in ihrer Auswirkung geringfügige Detonationen sind in Bodhgaya in Indien explodiert. Es gab zwei verletzte Mönche, aber keine weiteren Verletzten oder Tote.  Es ist nicht bekannt, wer die Zündsätze an dem 2002 zum Weltkulturerbe ernannten Tempelkomplex anbrachte. Der Baum, unter welchem der Buddha  die Erleuchtung erlangt haben soll, blieb unbeschadet.
  • Großbritannien hat den islamistischen Hassprediger Abu Qatada nach jahrelangem Rechtsstreit in sein Heimatland Jordanien abgeschoben. Dort muss er die über ihn verhängte Strafe, lebenslange Haft für die Planung von Terroranschlägen, antreten. Vermutlich wird er in Jordanien jedoch das Urteil anfechten, der daraus resultierende Rechtsstreit könnte sich noch Jahre hinziehen.

Flattr this!

Wochenrückblick 2013: Woche 17

  • Nachdem Gilles Bernheim, oberster Rabbi Frankreichs, die Plagiatsvorwürfe, die gegen ihn erhoben wurden, bestätigt hatte, ist er von seinem Amt zurückgetreten. Nun steht die größte jüdische Gemeinde Europas vor der Aufgabe, einen neuen Rabbi zu wählen oder Bernheim sogar auf seinen Posten zurückzuberufen.
  • In Aleppo, Syrien, wurden in der vergangenen Woche zwei christliche Würdenträger verschleppt. Zum einen betraf dies Johanna Ibrahim, das Oberhaupt der syrisch-orthodoxen Kirche, und Bulos Jasidschi, das Oberhaupt der griechisch-orthodoxen Kirche.
  • Die Kombination von Gebet,  Musik und Tanz hat Schülern in Indonesien den Verweis von der Schule eingebracht sowie eine Anklage. Sie hätten mit dem Vermischen koranischer Verse und Gebetshaltungen mit Popmusik von Maroon 5 und Tanzschritten gegen den Blasphemie-Artikel 156 der indonesischen Verfassung verstoßen.
  • Hier kommt gerade noch ein Hinweis: Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, setzt sich dafür ein, dass in Zukunft auch Frauen als Diakone tätig sein können. Da Diakone nicht die Priesterweihe empfangen, müsste dafür nur das katholische Arbeitsrecht geändert werden. Diese Änderung könnte es Frauen ermöglichen, Trauungen, Begräbnisfeiern und Taufen durchzuführen.

Flattr this!