Schlagwort-Archiv: Atheismus

Wochenrückblick 2013: Woche 46

Hinduistische Gottheiten auf Bieretiketten und Schweineköpfe auf Holzpflöcken waren die Schocker der Woche, doch nicht die einzigen Neuigkeiten. Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 2013: Woche 23

  • Der Ablauf der Wahlen des ägyptischen Oberhauses wurden vom ägyptischen Verfassungsgericht für illegal befunden. Es erfolgt jedoch keine sofortige Auflösung. Auch wurde die verfassungsgebende Versammlung als illegal erklärt, dies dürfte jedoch keinen Einfluss auf die Verfassung haben.
  • Das tschechische Verfassungsgericht hat eine Beschwerde der rechten Opposition des Landes abgelehnt. Gegenstand waren Entschädigungszahlungen für 16 religiöse Gemeinschaften (darunter Katholiken, Protestanten und Juden), die während der kommunistischen Herrschaft enteignet wurden. Die Entschädigungen waren auch in der Bevölkerung umstritten.
  • Angara Birds

    Angara Birds via tumblr #occupygezi

    Es gab bereits drei Todesopfer und ca. 4000 Verletzte. Der Premier äußerte sich seit dem Wochenende erstmals wieder zu den Unruhen und sagte, dass er mit den Plänen für den Gezi-Park fortfahren werde.

 

 

 

  • In Florida wird Ende Mai das erste atheistische Monument auf öffentlichem Grund enthüllt. Es ist eine Granitplatte, auf der Zitate bekannter Atheisten eingraviert sind. Sie wird in unmittelbarer Nähe einer Granitplatte mit den zehn Geboten stehen.
  • In London ist am Mittwoch in den frühen Morgenstunden ein islamisches Zentrum abgebrannt. Es gab keine Opfer, da sich zu jener Zeit niemand im Gebäude befand. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich um einen Brandanschlag handelt.
  • Im Osten des US-Bundesstaates Ohio gibt es große Vorkommen an Öl und Gas, die von Fracking-Firmen gewonnen werden. Allerdings wurden in den Verträgen zahlreiche Bauern bewusst übervorteilt, darunter auch viele Amishe, die im Regelfall davon Abstand nehmen, Klage einzureichen.

Flattr this!

Wochenrückblick 2013: Woche 17

  • Nachdem Gilles Bernheim, oberster Rabbi Frankreichs, die Plagiatsvorwürfe, die gegen ihn erhoben wurden, bestätigt hatte, ist er von seinem Amt zurückgetreten. Nun steht die größte jüdische Gemeinde Europas vor der Aufgabe, einen neuen Rabbi zu wählen oder Bernheim sogar auf seinen Posten zurückzuberufen.
  • In Aleppo, Syrien, wurden in der vergangenen Woche zwei christliche Würdenträger verschleppt. Zum einen betraf dies Johanna Ibrahim, das Oberhaupt der syrisch-orthodoxen Kirche, und Bulos Jasidschi, das Oberhaupt der griechisch-orthodoxen Kirche.
  • Die Kombination von Gebet,  Musik und Tanz hat Schülern in Indonesien den Verweis von der Schule eingebracht sowie eine Anklage. Sie hätten mit dem Vermischen koranischer Verse und Gebetshaltungen mit Popmusik von Maroon 5 und Tanzschritten gegen den Blasphemie-Artikel 156 der indonesischen Verfassung verstoßen.
  • Hier kommt gerade noch ein Hinweis: Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, setzt sich dafür ein, dass in Zukunft auch Frauen als Diakone tätig sein können. Da Diakone nicht die Priesterweihe empfangen, müsste dafür nur das katholische Arbeitsrecht geändert werden. Diese Änderung könnte es Frauen ermöglichen, Trauungen, Begräbnisfeiern und Taufen durchzuführen.

Flattr this!