Schlagwort-Archiv: Christen

Wochenrückblick 2013: Woche 51 und 52

Zum letzten Mal für 2013, trotzdem voll gepackt und weit gefächert von Stonehenge in Großbritannien, über Rumänien bis nach Afrika. Weiterlesen

Flattr this!

Wochenrückblick 2013: Woche 22

  • Nachdem der britische Militärangehörige Lee Rigby in Woolrich auf offener Straße geköpft wurde, hat der britische Premierminister David Cameron eine neue Anti-Terror-Einheit zusammengestellt, die speziell gegen religiöse Extremisten vorgehen soll. Die Tackling Extremism and Radicalisation Task Force (TERFOR) soll sogenannte Hass-Prediger davon abhalten, öffentlich zugängliche Plattformen für die Rekrutierung zu nutzen.
  • Im Archiv der Universität von Bologna wurde die vermutlich älteste Tora der Welt gefunden. Nachdem die Rolle zunächst aus dem 17. Jahrhundert stammen sollte, haben neue Untersuchungen nun ergeben, dass sie bereits aus dem 12. oder 13. Jahrhundert stammt.

Flattr this!

Wochenrückblick Woche 48

  • Der Präsident von Zimbabwe, Robert Mugabe, bezeichnete die Pfingstbewegung als „falsche Propheten“. Die tradtitionellen christlichen Bewegungen würden ihre von Jesus zugedachte Rolle erfüllen, die Pfingstler sollten ihre Leistungen unter Beweis stellen, indem sie Lösungen für Probleme wie AIDS und Cholera finden. Auf welche der zahlreichen Pfingstbewegungen der Katholik Mugabe seine Aussage bezieht, hat er nicht näher definiert.
  • Sieben Christen wurden wegen ihrer Beteiligung an der Produktion des Films „Die Unschuld der Muslime“ in Ägypten zum Tode verurteilt. Den in ihrer Abwesenheit Verurteilten wird die Beleidigung des Islams vorgeworfen. Das Urteil soll am 29. Januar verkündet werden, vorher muss der ägyptische Großmufti cAli Gumca dem Urteil noch zustimmen.
  • Vergangene Woche hat der erste Autor der umstrittenen Seite kreuz.net den Stift niedergelegt. Nachdem er zunächst jede Verantwortung für längere Beiträge abgelehnt hatte, gibt er nun zu, nicht nur Kommentare gepostet zu haben. Als Konsequenz trat der katholische Priester nun von seinem Amt als Sprecher des Netzwerks katholischer Priester zurück.
  • Seit Sonntag, dem 02.12., ist kreuz.net vom Netz gegangen. Es ist noch unbekannt, ob dies an einem technischen Fehler liegt oder absichtlich geschah.
  • Nach der brutalen Regierungsoffensive von Seiten Sri Lankas gegen die LTTE (Liberation Tigers of Tamil Eelam oder Tamil Tigers) 2009, regt sich erneut der Widerstand der Tamilen. Bei der Demonstration in Jaffna wurden mindestens 20 Menschen verletzt.

Flattr this!

Wochenrückblick – Woche 32

  • Nun ist es offiziell: Die Wehrpflicht in Israel wird auch auf orthodoxe Juden ausgeweitet. Sie waren bis jetzt vom Armeedienst befreit gewesen. Dies führt zu einigem Zündstoff: So soll die Einhaltung der strengen religiösen Regeln für die Orthodoxen ermöglicht werden und bald könnte die Armee um 60.000 orthodoxe Juden, die zur Zeit an Religionsschulen eingeschrieben sind, erweitert werden.
  • Am 05.08. ereignete sich der Anschlag auf eine Sikh-Gemeinschaft in Wisconsin. Hierbei wurden sieben Menschen getötet. Nach aktuellem Kenntnisstand hat der Täter einen rechtsextremen Hintergrund und hielt die Sikhs für Taliban.
  • In Nigeria wurde am Montag eine christliche Kirche von einer unbekannten Gruppe angegriffen. Dabei starben vermutlich 15 Menschen. Die Hintergründe sind noch nicht geklärt, es wird aber vermutet, dass es Zusammenhänge zur islamistischen Gruppierung Boko Haram geben könnte, die bereits früher für ähnliche Angriffe verantwortlich war.
  • Der Belfast Telegraph berichtete am Mittwoch über eine weltweit durchgeführte Studie, wonach die Iren sich selbst immer seltener als ‚religiös‘ bezeichnen. Der Anteil sank von 69% (Stand 2005) auf heute 48%. Damit ist Irland das Land in dem dieser Rückgang am deutlichsten ist. Allerdings wird auch Kritik laut: So wird in der Irish Times die Art der Fragestellung und die Unklarheit der Terminologie beanstandet.
  • Nach den Ausschreitungen in Birma (von denen ich euch hier berichtet habe) zwischen muslimischen Rohingya und Buddhisten, hat der birmesische Präsident Thein Sein einen Zusammenhang mit Fragen der Rasse oder Religion bestritten.

Flattr this!