Muslime und Islam – Populäre Irrtümer in der Diskussion

„Our Lady of the Rosary“ Kirche in Qatar.

In der Diskussion über Geflüchtete sind Muslime in den Mittelpunkt gerückt. Dabei gibt es wiederkehrende Argumente, die vorgebracht werden. Viele davon beruhen auf Vorurteilen und Fehlannahmen. Einige besonders prominente seien hier kurz behandelt.

„Muslime in Sachsen“ und die deutsche Diskussionkultur

Die ersten Exemplare von "Muslime in Sachsen"
Die ersten Exemplare von „Muslime in Sachsen“

Das Buch „Muslime in Sachsen“ trifft bereits auf ein breites mediales Interesse. Bei der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung als auch bei den beiden Herausgeberinnen, Marie Hakenberg und Prof. Dr. Verena Klemm, sind bereits zahlreiche Anfragen eingegangen. Inzwischen haben beide Islamwissenschaftlerinnen mehrere Interviews gegeben, zum Teil direkt zum Buch, zum Teil zu verwandten Themen wie dem geplanten Moscheebau der Ahmadiya in Leipzig und den sexuellen Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln.

Wochenrückblick 04:2016

Twittermeldung über die Diskriminierung von Flüchtlingen in Möldling. (Quelle: Emran Feroz via Twitter)
Twittermeldung über die Diskriminierung von Flüchtlingen in Möldling.

Papst Franziskus erlaubt das Waschen von Frauenfüßen * Vandalismus an Jerusalemer Kirche aufgeklärt * Datenbank über lebende Buddha von chinesischer Regierung veröffentlicht * Indische Frauen protestieren gegen Tempel- und Moscheeverbot * Wilders bezeichnet männliche Migranten als „Islamische Testosteronbomben“ * Schweinefleisch wird fester Bestandteil öffentlicher Kantinen im dänischen Randers * Verbote für Flüchtlinge in Discotheken und Schwimmbädern * Patrouillierende „Soldaten von Odin“ von Clowns umringt

Wochenrückblick 33:2015

Das National Youth Theatre in Holloway, London. (Quelle: Chris Whippet via Wikimedia Commons unter Lizenz CC-BY-SA 2.0)
Das National Youth Theatre in Holloway, London.

Kritisches Theaterstück in London über muslimischen Extremismus abgesagt *  Waffenladenbesitzer erklärt Geschäft und Schießstand zu muslimfreier Zone * Bäcker darf Bedienung homosexueller Paare nicht aus religiösen Gründen ablehnen * Keine schweinefleischfreie Alternative für Schulessen in Chalon-sur-Saone * Baby-Bonus von katholischer Kirche für Familien mit mehr als drei Kindern

Wochenrückblick 30:2014

Archäologische Ausgrabungen, im Hintergrund die Moschee mit dem Schrein Jonas
Archäologische Ausgrabungen, im Hintergrund die Moschee mit dem Schrein Jonas (Quelle: Fredarch, via Wikimedia Commons unter CC BY-SA 3.0 Lizenz)

 Entführungen der Boko Haram in Kamerun * Sonderregelung zum Fest des Fastenbrechens in Niedersachsen * Zerstörung des Schrein des Jona in Mossul * TV-Sender für American Atheists * Friedensgebet in Berlin * 70.000 Euro Entschädigung für irischen Evangelikalen * Bauverbot für Kirchen im Sudan