Wochenrückblick 01:2016

Noch eine alte Ausgabe, ohne kritische Anmerkungen. (Quelle: Ralf Roletschek via Wikimedia Commons, gemeinfrei)
Noch eine alte Ausgabe, ohne kritische Anmerkungen.

„Kritische Edition” von Adolf Hitlers „Mein Kampf” erscheint * Start ins neue Jahr mit Übergriffen auf Flüchtlingsunterkünfte * Muslime schützen Christen bei Überfall auf Bus in Kenia * Somalische Arbeiter in den USA wegen Gebetszeiten gefeuert * Nach über 70 Jahren einigen sich Korea und Japan im Streit über „Trostfrauen” * Beziehung zwischen Saudi-Arabien und Iran verschlechtert sich rapide

Flattr this!

ISIS – die neue Macht im Irak und Syrien?

ISIS ist die neue Terrororganisation, die überall in den Nachrichten ist und deren Vorgehen mit dem der Boko Haram in Nigeria verglichen wird. Aber auch vom „Blitzkrieg“ kann man immer wieder lesen. Doch ist ISIS wirklich so neu, wie viele Medien Glauben machen wollen und ist ihr Auftauchen tatsächlich derart unerwartet?

Flattr this!

Wochenrückblick 2013: Woche 24

Bei einem Ortstermin mit dem Imam der Tauhid-Moschee in Offenbach sind am Montag drei Mitarbeiter des SWR verletzt worden. Sie wurden nach dem Ende des Freitagsgebetes vor der Moschee von mehreren Gläubigen angegriffen, die weitere Kameraufnahmen verhindern wollten. Die Zusammenfassung einer privaten Audienz bei Papst Franziskus ist nun an die Öffentlichkeit gelangt. Darin bestätigte der Papst die Existenz eines Homosexuellen-Netzwerkes, einer „Lobby Gay“. „ir müssen sehen, was wir tun können“ wird der Papst in diesem Dokument zitiert. Nach seinem Vortrag in Kairo wurden gegen den deutsch-ägyptischen Schriftsteller Hamed Adbdel-Samad Morddrohungen ausgesprochen. Über Facebook und Twitter wurde u. A. ein Bild von ihm verbreitet mit der Überschrift „Wanted Dead“. Die Drohungen…

Wochenrückblick 2013: Woche 23

Nach dem Mord an einem britischen Soldaten in Woolwich hat sich der ehemalige Premierminister Tony Blair in einer Kolumne der Daily Mail hierzu und zu seiner Tätigkeit als Sondergesandter des Nahost-Quartetts geäußert. Einerseits sieht er die Ursache von Terrorakten in „Problemen innerhalb des Islam“, andererseits im Umstand: „We allowed failed states to come into being“. Der Ablauf der Wahlen des ägyptischen Oberhauses wurden vom ägyptischen Verfassungsgericht für illegal befunden. Es erfolgt jedoch keine sofortige Auflösung. Auch wurde die verfassungsgebende Versammlung als illegal erklärt, dies dürfte jedoch keinen Einfluss auf die Verfassung haben. Das tschechische Verfassungsgericht hat eine Beschwerde der rechten Opposition des Landes abgelehnt. Gegenstand waren Entschädigungszahlungen für 16 religiöse…

Wochenrückblick 2013: Woche 15

Vorab der Hinweis auf ein spannendes und ein in der Religionswissenschaft ungewöhnliches Projektformat: „Ein Leben unterwegs – Die Herbstmigration der Bakhtiari“. Aus den Aufzeichnungen der Reise soll eine Ausstellung entstehen, wenn… ja wenn genug Spenden über Crowdfunding zusammenkommen. Für mehr Infos gibt es oben die Projektseite und hier noch ein Interview durch REMID. Angefangen hatte alles mit der Aktion der Tunesierin Amina Tyler. Sie hatte Fotos von sich – oberkörperfrei, mit dem Slogan „fuck your morals“ beschrieben – online gestellt, um für die Befreiung der Frau zu demonstrieren. Zur Folge hatte dies die Inhaftierung Amina Tylers, die Protestaktion „Topless Jihad Day“ am 4. April durch Femen (eine ursprünglich ukrainische, feministische…

Wochenrückblick 2013: Woche 9

Im Iran wurde eine junge Frau an der Fortführung ihres Studiums gehindert, nachdem sich herausstellte, dass sie den Baha’i angehört. Die Baha’i gehören nicht zu den im Iran anerkannten Religionsgemeinschaften (dies gilt nur für Islam, Christentum, Judentum und Zoroastrismus) und werden aus diesem Grund immer wieder diskriminiert. Nach seinem Amtsverzicht, hat sich der formalige Papst Benedict XVI. nach Castel Gandolfo zurückgezogen. Damit beginnt die Sedisvakanz, die Zeit, in welcher der Papststuhl unbesetzt bleibt. Nun werden sich alle wahlberechtigten Kardinäle in Rom einfinden, um den genauen Termin für die Wahl festzulegen. In Bangladesch wurde über den Vizepräsidenten der islamistischen Partei Jamaat-i-Islami die Todesstrafe verhängt. Delawar Hossein Sajedi wurde damit der Kriegsverbrechen…