Eine verhängnisvolle Liaison? Die Nation of Islam und die Dianetik-Lehren des L. Ron Hubbard

Führer der Nation of Islam, Louis Farrakhan (2016). (Quelle: Mohammad Ali Marizad, Tasnim News Agency, CC-BY-SA 4.0)

Ab etwa 2006 lässt sich in den USA eine ungewöhnliche Annäherung zwischen zwei sehr unterschiedlichen Religionsgemeinschaften beobachten. Die an muslimische Afroamerikaner gerichtete Organisation Nation of Islam ermutigt seine Mitglieder den Dianetik-Lehren von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard zu folgen. Das bringt beiden Gemeinschaften Vorteile.

Integration per Gesetz – ein Kommentar zum Anne Will Talk

Zugegeben, ich habe nicht viel Erfahrung mit Talkshows. Ich schaue sie nicht oft, weil ich es entweder nicht mitbekomme oder mich das Thema nicht interessiert . Doch „Integration per Gesetz – Wer soll zu Deutschland gehören?“ empfahl mir eine Freundin und der Titel ist ja auch ein guter Teaser. Leider gehört die Talkrunde vom vergangenen Sonntag zu den schlechtesten, die ich jemals gesehen habe.

Muslime und Islam – Populäre Irrtümer in der Diskussion

„Our Lady of the Rosary“ Kirche in Qatar.

In der Diskussion über Geflüchtete sind Muslime in den Mittelpunkt gerückt. Dabei gibt es wiederkehrende Argumente, die vorgebracht werden. Viele davon beruhen auf Vorurteilen und Fehlannahmen. Einige besonders prominente seien hier kurz behandelt.

Wochenrückblick 46:2015

Orte der Anschläge in Paris vom 13./14. November 2015. (Quelle: Maximilian Dörrbecker via Wikimedia Commons unter Lizenz CC-BY-SA 2.0)
Orte der Anschläge in Paris vom 13./14. November 2015.

IS bekennt sich zu Anschlägen in Frankreich – Frankreich reagiert mit militärischen Angriffen * IS-Anschläge in Beirut und Bagdad * Kennzeichnung für Produkte aus  israelische Siedlungen in Palästina * Polnischer Außenminister schlägt Flüchtlingsarmee für Syrien vor * Holocaust-Leugnung und Antisemitismus nicht von Meinungsfreiheit abgedeckt

Wochenrückblick 44:2015

Treffen zwischen dem Großmufti von Jerusalem und Adolf Hitler 1941. (Bundesarchiv, Bild 146-1987-004-09A, Heinrich Hoffmann via Wikimedia Commons Lizenz CC-BY-SA 3.0)
Treffen zwischen dem Großmufti von Jerusalem und Adolf Hitler 1941.

„Karte der Schande“: Angriffe auf Flüchtlinge und Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkunft * Netanjahu korrigiert Theorie über Großmufti und Hitler * Hunderte Menschen aus der Gewalt Boko Harams befreit *  Religionskritischer Verleger in Bangladesch getötet * Religiöse Barbie-Puppen nach einem Jahr in Ausstellung

Wochenrückblick 43:2015

Die fatalen Auswirkungen eines kleinen Wortes. Druckfehler in der
Die fatalen Auswirkungen eines kleinen Wortes. Druckfehler in der „Sinners‘ Bible“.

Verurteilung im Betrugsfall der Megakirche Singapore’s City Harvest * „Sinners‘ Bible“ mit historischem Druckfehler wird versteigert * Netanjahu beschuldigt Mufti von Jerusalem für Holocaust * Attentäter in schwedischer Schule hatte rassistische Motive

Wochenrückblick 36:2015

Der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich. (Quelle: CDU Sachsen via Wikimedia Commons unter Lizenz CC-BY-SA 3.0)
Der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich.

Sächsischer Ministerpräsident findet deutliche Worte gegen Fremdenhass * Frauenwahlrecht auf kommunaler Ebene in Saudi-Arabien * Israelisches Gericht erlässt Spielverbot für Fußball am Samstag * Erstes Comic mit lesbischer Hauptfigur in Bangladesch veröffentlicht * Vatikan entscheidet gegen Transgender als Paten

Zunehmende Islamfeindlichkeit in Europa?

Gedenken an die Opfer des Anschlags auf die Redaktion von Charlie Hebdo, Berlin 2015. (Quelle: Dirk Ingo Franke, via Wikimedia Commons unter CC-BY-SA 4.0 Lizenz)
Gedenken an die Opfer des Anschlags auf die Redaktion von Charlie Hebdo, Berlin 2015.

In den letzten Monaten hat sich die unterschwellige Abneigung gegen den Islam vieler Menschen in Europa Bahn gebrochen. In Schweden wurden Moscheen angezündet, in Deutschland formiert sich die Protestbewegung PEGIDA und es bilden sich bereits Ableger. Und nach dem Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitung Charlie Hebdo in Paris fallen in Frankreich nur Stunden später erste Schüsse auf Moscheen und islamische Einrichtungen.