Schlagwort-Archiv: shinshukyo

Japanische Neureligionen II: Tenrikyō

Zentrum der Tenrikyo in Tenri, Nara-Präfektur.

Zentrum der Tenrikyō in Tenri, Nara-Präfektur. (Quelle: Ultratomio via Wikimedia Commons)

Tenrikyō ist eine der bekanntesten Neureligionen Japans und ist ein hervorragendes Beispiel für die Verschmelzung shintoistischer, buddhistischer und christlicher Elemente in einer Gemeinschaft, die sich selbst als Weltreligion sieht. Nach eigenen Angaben hat Tenrikyō weltweit ungefähr vier Millionen Anhänger. Doch das Glück war Tenrikyō nicht immer hold.

Weiterlesen

Flattr this!

Japanische Neureligionen I: Einführung

Hauptsitz der neuen Neureligion reiyukai in Tokyo.

Hauptsitz der neuen Neureligion Reiyūkai in Tokyo. (Quelle: Rs2141 via Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0)

Japan ist für Religionswissenschaftler ein wahres Eldorado. Nicht nur die verbreiteten Religionen des Shintoismus und Buddhismus bieten sich als spannende Forschungsobjekte an, sondern auch die zahlreichen neuen religiösen Bewegungen. Es lassen sich zwei Wellen der Entstehung von Neureligionen ausmachen: Nach der Öffnung Japans im 19. Jahrhundert entstandene religiöse Bewegungen werden im Japanischen als Neureligionen shinshūkyō bezeichnet. Die sich nach dem Zweiten Weltkrieg herausgebildeten Neureligionen werden in Abgrenzung dazu als neue Neureligionen shinshinshūkyō betitelt.

Weiterlesen

Flattr this!