Muslime in China – von Hui und Uiguren

Denkt man an die Religionen Chinas ist der Islam sicher nicht die erste, die einem in den Sinn kommt. Trotzdem sind muslimische Traditionen in einigen Regionen Chinas seit Jahrhunderten verwurzelt. Das hat in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen mit staatlichen Autoritäten geführt und stellt auch heute Muslime in China vor viele Herausforderungen.

Die Qingjing Moschee in Quanzhou ist die älteste erhaltene Moschee in China. (Quelle: Vmenkov via Wikimedia Commons, unter Lizenz CC-BY-SA 3.0)

Wochenrückblick 50:2014

Kein Alkoholverbot für Muslime? * Kein Treffen zwischen Papst und Dalai Lama * Demonstrationen gegen indische Verfassung * Proteste im indischen Parlament nach Massenkonversion * Gewalttaten der Shabab-Milizen zunehmend anti-christlich *  Tod palästinensischen Ministers: Unfall oder Mord? * Angriff auf Student in Synagoge * Todesurteile gegen uigurische Extremisten in China

Wochenrückblick 31:2014

Größte Moschee Chinas in Kaxgar
Größte Moschee Chinas in Kaxgar (Quelle: Colegota via Wikimedia Commons, veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.5 Lizenz)

 Erste muslimische Hochzeit zwischen Lesben in Südafrika * Tod uigurischen Imams in China * Ausreise Meriam Ibrahims aus dem Sudan * Klage zur Ablehnung muslimischer Einbürgerungskandidaten * Eröffnung des „Tempels des Salomon“ in Brasilien * Verbot der „Ligue de défense juive“ * Lachverbot in der Türkei